Große VEGAN BOX Dezember

Standard

Vegan Box Dezember

Besser spät als nie! Da ich über’s Wochenende bei meinen Eltern war, konnte ich die neue Vegan Box erst heute auspacken.

Mir haben die Produkte in der Box (auf den ersten Blick) dieses Mal ganz besonders gut gefallen! Mal sehen, ob sie auch alle so toll schmecken, wie sie aussehen 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Insgesamt hatte die Box einen Wert von 28,21€. Bei einem Preis von 24,90€ hat man also 3,31€ gespart.

Außerdem war noch ein Blatt vom Vebu dabei „Leben schenken – Ihr Braten zum Fest der Liebe“ mit einem Produkttipp zu Weihnachten: Wheaty Braten. Auf der Rückseite sind außerdem ein paar Fragen und Antworten zum Thema Fleisch. Das finde ich  ganz hilfreich, denn wer an Weihnachten mit mir eine Grundsatzdiskussion anfangen möchte, bekommt dann einfach diesen Zettel in die Hand gedrückt 😉

Besonders gefallen hat mir der kleine Zettel von der Falafel-Firma Peijo, der beigelegt wurde: „Weihnachten und Falafel…“ Die Geschichte fand ich so schön, dass ich sie euch mal eben abgetippt habe:

„‘Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde…‘ So beginnt die Weihnachtsgeschichte, die so bekannt ist wie kaum eine andere auf der Welt. Was in dieser Geschichte leider verschwiegen wird, ist die Tatsache, dass es zu der Zeit in der sie spielt nicht nur Kaiser, Hirten und eine schwangere Jungfrau gab, sondern auch schon Falafel. Man mag es kaum glauben, aber der nette junge Mann, dessen Geburtstag die Christenheit an Weihnachten feiert, hat vermutlich in seinem ganzen Leben keine einzige Bratwurst gegessen. Und das, obwohl ein Gang über den Weihnachtsmarkt einem durchaus den Eindruck vermitteln kann, dass Weihnachten ohne Bratwurst und Grillhähnchen nicht denkbar ist. Viel wahrscheinlicher ist es aber, dass Jesus und seine Jünger (und vermutlich Jüngerinnen, von denen die Bibel lieber schweigt) hin und wieder herzhaft in eine leckere Portion Falafel gebissen haben. Denn genau aus der Region Palästina und Israel stammen die knusprigen veganen Bällchen. Uralt sind sie mit Sicherheit auch. Wer also richtig originale Weihnachten feiern möchte (und das gilt nicht nur für Veganer) der sollte sich ein paar feine Falafel zum Feste gönnen. Daher überraschen wir euch in dieser Veganbox mit unserer Paprika-Falafel Fertigmischung.“

Da bekomme ich richtig Lust auf Falafel auf Weihnachten und ihr? 🙂 Was wird es denn eigentlich bei euch so an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen geben?

Über Feedback freue ich mich immer sehr, also falls euch mein Blog/Post gefällt, lasst es mich wissen, indem ihr auf „gefällt mir“ klickt und/oder mir einen Kommentar dalasst – hier oder auf facebook. Vielen Dank!

Avilia

 

»

  1. Hey,
    habe gerade durch Zufall deinen Blog entdeckt, der mir aufgrund des Designs ja schon sehr sympathisch ist 😉 (ich habe das gleiche ausgewählt). Aber er ist auch sonst sehr schön.
    Der Inhalt der Vegan Box sieht dieses Mal tatsächlich sehr gut aus. Ich überlege schon seit einer Weile, sie mir auch zu holen, bin aber noch etwas unsicher. Wenn ich die Fotos hier sehe, bekomme ich aber auf jeden Fall lust drauf. Die Falafel-Geschichte ist auch sehr hübsch, ich könnte mir sogar vorstellen, welche zu Weihnachten zu machen (mache sie aber immer ohne Mischung).

    Alles Liebe & schon mal frohe Weihnachten
    Natalie

    • Hey Natalie,
      Vielen Dank für deinen Kommentar 🙂
      Diese Vegan Box hat mir auch sehr gut gefallen! Vor allem die Schokocreme ist unglaublich lecker!!! 100000mal besser als Nutella! Also absolute Kaufempfehlung 🙂
      Seitdem ich die Geschichte gelesen habe, habe ich auch richtig Lust auf Falafel! Vielleicht wäre das was für Heiligabend, denn das ist es ja praktisch, wenn das Kochen nicht allzu lange dauert 🙂 Man kann sie ja wirklich gut selbst machen, eigentlich ist eine Fertigmischung wirklich nicht nötig.
      Wünsche dir auch frohe Weihnachten und freue mich auch mehr von dir zu lesen, jetzt da ich deinen wunderschönen Blog kenne 🙂
      Liebe Grüße,
      Avilia

      • Hey Avilia,
        dann werde ich mich mal nach der Schokocreme umsehen, die ich bisher tatsächlich noch nicht kannte. Momentan nehme ich immer dunkles Nougat als Nutella-Ersatz, was aber nur auf warmen Brötchen funktioniert, sonst ist es schlecht zu verstreichen.
        Wie ich sehe, hast du ja schon etwas anderes als Falafel geplant, aber das klingt auch ganz fantastisch! 🙂
        Und es freut mich, dass dir mein Blog gefällt, ich kann das Kompliment nur an dich zurückgeben 🙂

        Alles Liebe
        Natalie

    • Okay, vielen Dank für den Tipp! Ich kenne OMBAR nicht, muss ich mal ausprobieren 🙂 lovechock finde ich ganz gut, aber die Verpackung gefällt mir ehrlich gesagt besser als der Geschmack 😀

Leave your comment...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s